Hallo, Robert hier!

Ich nehme mir gerne Zeit für Dinge, von denen ich überzeugt bin. Und die mir Spaß machen. Deshalb habe ich im Juni 2019 angefangen, mit guten Freundinnen und Freunden Leute zu interviewen, die – wie wir finden – superspannende Dinge zu erzählen haben. Und die Interviews dann in kurze Dokufilme zu verarbeiten, die diese Dinge mit einem roten Faden und viel Farbe verbinden.

Seitdem sind zwölf Monate vergangen, sechsunddreißig Dokus entstanden, über fünf Stunden „fertige“ Doku produziert und Stunden über Stunden (über Stunden) an Interviews mit über vierzig Personen geführt.

Im Zuge dessen, dass die Dokus sukzessiv länger geworden sind – durchschnittlich 6 Minuten fertiger Inhalt pro Woche – haben wir uns auch schon für jede Doku ein wenig mehr Zeit genommen.

Das hat gut getan und der entspanntere Zeitplan hat sicher auch dazu beigetragen, dass die Qualität der Dokus mit der Zeit stark gestiegen ist.

Nun feiern wir Jubiläum, ein Jahr Project 51!

Und ich habe mir gewünscht, dass wir uns das zum Anlass nehmen, um uns nochmal eine etwas längere Pause zu nehmen. Um das vergangene Jahr konstruktiv Revue passieren zu lassen.

Dank unseren großartigen Unterstützerinnen und Unterstützern auf Patreon und auf StartNext können wir uns das auch in der CoViD-19-Krise leisten. Nicht unwichtig! 🙂

In der Zeit, nämlich im Juni, wollen wir uns anschauen, was bis jetzt gut funktioniert und wir weiter so machen wollen. Welche Dinge vielleicht nicht so gut funktioniert haben und wir ändern wollen. Und welche Dinge insgesamt vielleicht noch fehlen und wir irgendwie in unser Gesamtkonzept einbauen möchten.

Diese – zugegeben viele – Arbeit hat bereits vor einigen Monaten in unseren Köpfen und vor einigen Tagen mit Stift und Papier begonnen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir am 5. Juli schon mit einem „refreshed“ Project 51 in unser nächstes Thema durchstarten können. Das ist übrigens – sehr passend – die psychische Gesundheit!

Bis dahin werden wir dir unsere Jahreshighlights zeigen und euch natürlich auf dem Laufenden halten, was passiert! Wenn du an der Front des aktuellen Geschehens dabeisein möchtest, kann ich dir nur unsere Patreon-Seite empfehlen. Dort kannst du uns unterstützen und gleichzeitig unsere Arbeit hier aktiv mitgestalten!

Ich wünsch dir alles Gute,

Robert

Starte eine Unterhaltung!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.