In unserer vierten und letzten Doku zum Ehrenamt in Österreich beschäftigen wir uns mit der Anerkennung von freiwilligem Engagement in Österreich. Denn der Wunsch, der sich durch alle unsere Interviews mit ehrenamtlichen Organisationen zieht, ist mehr Wertschätzung für Ehrenamt. Wir reden darüber, wie sich diese Wertschätzung zeigen kann und wie freiwillig engagierte Menschen direkt und indirekt einen Mehrwert von ihrem Ehrenamt haben könnten!

Welche Formen von Anerkennung, Belohnung oder Wertschätzung gibt es in Österreich bereits, welche individuellen Erfahrungen haben unser Interviewpartnerinnen und -partner und welche Möglichkeiten werden etwa auch in Deutschland angedacht?

In Deutschland gibt es etwa das System der Rentenpunkte, bei dem man je nach beruflicher und persönlicher Laufbahn mehr Punkte sammeln kann, die dann die Pension, die Rente erhöhen. Mehr Informationen dazu, wie das System funktioniert, findest du hier!

Wir sprechen darüber mit Karmen von der Wiener Wasserrettung, Gregor von der Freiwilligen Feuerwehr Breitenlee und Matthias von der Österreichischen Bergrettung, Eva und Flavia von der Wirtschaftsuniversität Wien, Nadja und Valerie von der Wiener Tafel, Evelyn von den Queermaschen und Martin und Angela von der Landjugend Österreich!

Bisher haben wir auch über Regionales Ehrenamt sowie freiwillige Rettungsorganisationen und über den Stand des freiwilligen Engagements in Österreich allgemein gesprochen.

Wenn du unsere Arbeit mit Project 51 unterstützen möchtest, freuen wir uns über ein Abo auf YouTube, ein Like auf Facebook und Instagram und natürlich gute, alte Mundpropaganda! Darüber hinaus kannst du uns auf Patreon mit einem „Premium-Abo“ unterstützen – dort bekommst du unsere Dokus eine knappe Woche früher und kannst die kommenden Monate direkt mitgestalten!

Starte eine Unterhaltung!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.